Josef Schweiger

 

Vita Josef Schweiger

 

Jahrgang 1963

  • Leiter des zahntechnischen Labors an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Ludwig – Maximilians - Universität München (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Gernet)
  • 1983 Abitur 
  • 1984 bis 1988 Ausbildung zum Zahntechniker beim Dentallabor Singer, Traunstein
  • 1989 bis 1999 Tätigkeit bei verschiedenen Dentallabors im Chiemgau, Schwerpunkt Edelmetall, Keramik und Kombitechnik
  • seit 1999 Laborleiter an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Ludwig – Maximilians - Universität München (Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Gernet)
  • seit 2006 Ausbildungsbefähigung nach § 8 HWO im Range eines Zahntechnikermeisters
  • Zahntechnische Leitung vieler In-vivo und In-vitro Studien zu vollkeramischen Systemen im Bereich der Glaskeramiken  sowie der oxidischen Hochleistungskeramiken
  •  Zahntechnische Leitung vieler In-vivo und In-vitro Studien zur dentalen Anwendung digitaler Fertigungstechnologien 
  • Veröffentlichung vieler nationaler und internationaler Fachbeiträge zum Thema Digital Dentistry, CAD/CAM - Technologien, Rapid Prototyping, Hochleistungskeramiken in der dentalen Anwendung und Implantatprothetik,  unter anderem in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Daniel Edelhoff (LMU München), PD Dr. Florian Beuer (LMU München) und Professor Dr. Peter Pospiech
  • seit 2009 zusätzlich Ressortleiter CAD/CAM für die Zeitschrift „dental dialogue“ im Teamwork Media Verlag
  • Erfinder der digitalen Verblendtechnologie (Sinterverbundkrone und –brücke)
  • Erfinder der Digitalen Dentinkernkrone/Digitalen Dentinkernbrücke nach Schweiger
  • Entwickler des „Münchener Implantatkonzeptes“ in Zusammenarbeit mit PD. Dr. Florian Beuer
  • Preisträger des CAD4practice Förderpreises 2009 des Deutschen Ärzteverlages

Arbeitsschwerpunkte:

  • Digital Dentistry
  • Vollkeramik
  • Implantatprothetische Versorgungen
  • CAD/CAM Technologie
  • Generative Fertigungsverfahren (Rapid Prototyping)

Verbandstätigkeiten:

  •  - Gründungs- und Vorstandsmitglied sowie Fortbildungsreferent der Fachgesellschaft für Digitale Zahntechnik FDZt 
  • - Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Digitale Zahnheilkunde DGCZ
  • - Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V. (AG-Keramik)
  • - Mitwirkung beim Curriculum CAD/CAM („CAD/CAM – Führerschein“)

 

 

  • - Initiator der Arbeitsgruppe Vollkeramik München (www.zirkondioxid.de)